Ein starkes TEAM !

 

 

Herzlich willkommen!

03.12.2018

Oberliga BaWü: Licht und Schatten für die Erste

Oberliga BaWü

TTC 95 Odenheim – SV Salamander Kornwestheim II 8:8
TB Untertürkheim – TTC 95 Odenheim 9:1

Licht und Schatten für die Erste
Ein Wechselbad der Gefühle durchlebte die erste Mannschaft in den zwei Spielen am letzten Wochenende. Wie schon im letzten Heimspiel gegen Staig dauerte auch die Partie gegen den Mitaufsteiger aus Kornwestheim, gegen den man in der Relegation noch hoch verloren hatte, über vier Stunden. Diesmal blieb allerdings beim 8:8 Unentschieden zumindest ein Punkt im Kraichgau. Auch gegen die Kornwestheimer hieß es nach den Doppeln 2:1 für Odenheim, nachdem Ali Gözübüyük/Sebastian Geisert und Christian Back/Julian Jirasek jeweils das bessere Ende für sich hatten. Eine ganz starke Vorstellung lieferte das Odenheimer vordere Paarkreuz ab. Seine beste Saisonleistung zeigte Ali, der sowohl gegen Ishida, als auch gegen Talavanov verdient siegte. Michael zeigte sich stabiler als zuletzt, hielt sich gegen Ishida achtbar und kämpfte Talavanov im vierten Satz mit spektakulären Ballwechseln nieder. Ebenso drei Punkte steuerte das hintere Paarkreuz bei. Für den nicht einsatzbereiten Michael Steidel kam Julian Jirasek zum Einsatz. Da auch die Kornwestheimer nicht mit ihrem etatmäßigen dritten Paarkreuz antraten, packte Julian die Gelegenheit beim Schopf und fuhr zwei hochverdiente und eminent wichtige Punkte für Odenheim ein. Sebastian Staat glückte dies leider nicht; immerhin ein Sieg konnte aber auch er für sich verbuchen. Leider ging unser mittleres Paarkreuz mit Christian Back und Sebastian Geisert – zuletzt der erfolgreichste Mannschaftsteil - diesmal leer aus. Allerdings hatten sie mit Lukacs und Bojic auch sehr hochkarätige Gegner. Wie gegen Staig musste auch diesmal das Schlussdoppel über die endgültige Punktevergabe entscheiden. Bei einer eigenen 2:1 Satzführung waren Ali und Sebastian ganz nah dran, den Gesamtsieg für Odenheim fix zu machen. Leider drehten ihre Gegner das Spiel noch und ergatterten mit ihrem Erfolg noch ein Unentschieden. Trotz des verpassten Sieges kann unsere Mannschaft mit dem 8:8 zufrieden sein und hat die Niederlagenserie der letzten Wochen zumindest gestoppt.
 
Mit wenig Illusionen fuhr man tags darauf nach Untertürkheim, hatten die Stuttgarter Vorstädter doch ebenfalls am Tag zuvor dem Tabellenprimus aus Singen die erste Niederlage beigebracht. Schon nach den Doppeln war der Verlauf des Matches absehbar, da diese samt und sonders an Untertürkheim gingen. Am besten hielten sich noch Michael Pfeiffer/Sebastian Staat, die mit 9:11 im Entscheidungssatz verloren. Letztlich war unsere Mannschaft einfach zu unerfahren, um den ausgebufften Gastgebern ernsthaft Paroli bieten zu können. Dauud Cheaib, Zsolt Szabo, Attila Vajda, Oljeg Basaric, Petar Dordevic und Michael Giotta verkörpern ein Mannschaftsmodell, das schon in der Oberliga bittere Realität ist, allerdings Erfolge garantiert. Unseren Odenheimer Jungs war es zu verdanken, dass man wahrnehmen konnte, dass Sport in einer deutschen Halle betrieben wurde. Verschärfend kommt noch hinzu, dass Untertürkheim neben Kirchheim die einzige Mannschaft in der Oberliga ist, die einen Ball mit fragwürdigen Spieleigenschaften verwendet, die mit diesem Ball nicht vertraute Spieler vor nahezu unlösbare Probleme stellt. Christian Back war dann der Einzige, der mit seinem Abwehrsystem einigermaßen mit diesen Verhältnissen klarkam und prompt einen 3:0 Sieg errang. Dies war aber dann auch der Ehrenpunkt für Odenheim. Für Michael Steidel war Christian Wessels erstmals in der Oberliga am Start, und er zog sich bei seiner 5-Satz-Niederlage passabel aus der Affäre. Endstand also 9:1 für Untertürkheim. Über diese Niederlage sollte sich unsere Mannschaft nicht weiter grämen, um sich auf das letzte Vorrundenspiel gegen Gnadental konzentrieren zu können.

Vorschau:
2018_11_09 Heimspiel Gnadental.jpg
Fans aufgepasst! Am kommenden Samstag seid ihr das letzte Mal vor Weihnachten gefordert! Unterstützt unsere Mannschaft im so wichtigen Heimspiel gegen die gleichauf liegende Mannschaft aus Gnadental - Ein Sieg wäre gleichbedeutend mit dem „Sprung“ auf den Relegationsplatz, was bei der spielerischen Klasse in der Oberliga einem Erfolg gleichkäme. 
Der Eintritt ist wie immer frei!!!

Verbandsklasse Süd
TTC 95 Odenheim II – TTC Wöschbach II      9:0
Odenheim II deklassiert Wöschbach
Ein schneller Blick auf das Ergebnis dieses Spiels mag den ein oder anderen dazu verleiten, es handele sich möglicherweise um ein vom Gast kampflos hergeschenktes Spiel. Dies war definitiv nicht der Fall. Auf Odenheimer Seite kam Sascha Giehl zu seinem ersten Saisoneinsatz, da Julian Jirasek in der Ersten sein Saisondebut gab. Sascha zeigte, dass er sein Handwerk nicht verlernt hat und siegte sowohl im Doppel mit Reinhard Pawelzik als auch in seinem einzigen Einzel an diesem Spieltag. Seine weiteren Mitspieler Christian Wessels, Ralf Wacker, Gregor Breitschopf und Tim Geisert taten es ihm gleich, sodass schon nach nicht einmal zwei Stunden der 9:0 Endstand feststand.

Vorschau:
Ein Kontrastprogramm dürfte das Spiel am kommenden Samstag beim FV Wiesental sein. Die Wiesentaler liegen punktgleich mit Kleinsteinbach/Singen II an der Tabellenspitze und wollen sich im letzten Vorrundenspiel gegen Odenheim sicherlich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen.

Bezirksklasse
TV Kirrlach II – TTC 95 Odenheim III             6:9
Odenheim III entzaubert Tabellenführer
Eine ganz starke Vorstellung zeigte unsere Dritte beim Tabellenführer Kirrlach II. Dabei sah es lange überhaupt nicht nach einem Odenheimer Erfolg aus. Judith Dangel leitete als Zweifachsiegerin beim 3:5 Rückstand dann die Wende ein und auch Jan Bruhn (2 Erfolge), Tim Geisert, Manuel Henrich und Nico Scheuring ließen sich nicht lumpen, sodass inklusive zwei Erfolgen im Doppel zum Schluss ein 9:6 Auswärtserfolg feststand.
K.Pf.

Jugend Verbandsklasse 
TTV Bilfingen - TTC 95 Odenheim                6:8    
Mit dem zwar knappen Auswärtserfolg haben sich unsere Jungs in der Mitte der Tabelle festgesetzt. Erfolgreichster Akteur war einmal mehr Nico Scheuring, der seine drei Einzel allesamt siegreich gestalten konnte. Zusammen mit seinem Doppelpartner Tizian Reder war er auch hier erfolgreich. Tizian Reder war in der Folge zweimal siegreich während Maxim Fritzler und Nico Bartsch je einmal gewinnen konnten.   

Jugend   Bezirksklasse
TTC 95 Odenheim II - TG Eggenstein            7:7
TTC 95 Odenheim II - SG-EK Söllingen/ TTC Wöschbach 2:8
Spannendes Spiel gegen Eggenstein. 31:25 nach Sätzen, vier Spiele in den Entscheidungssätzen verloren und trotzdem ein hochverdientes Unentschieden. Lucas Schönhaar mit Hannah Frank eröffneten mit ihrem Erfolg die Partie. In der Folge zeigten unsere Akteure eine geschlossene Mannschaftsleistung, denn alle trugen sich in die Siegerliste ein. Dabei gewannen Oskar Rademacher und Luca Schönhaar je zweimal während Hannah Frank und Mirko Frenzl je einmal siegreich waren. Gegen die übermächtigen Söllinger erzielten die beiden Zähler Oskar Rademacher und Luca Schönhaar.

Schüler U15 Kreisliga
TV 1846 Bretten II - TTC 95 Odenheim        3:7
Unsere 1. Schülermannschaft schwimmt weiterhin auf der Erfolgswelle. Sie lässt als Tabellenzweiter grüßen. Heck Elias mit Marcus Gebhart eröffneten mit ihrem Erfolg die Partie. In den Einzeln konnten die beiden Akteure die Maximalausbeute von je 3 Erfolgen das Endresultat herstellen.

TTC 95 Odenheim II - TTC Gondelsheim      6:4              
SG-Neuenbürg/Unteröwisheim - TTC 95 Odenheim II       3:7
Ebenfalls eine geschlossene Mannschaftsleistung bekam der Betrachter gegen Gondelsheim geboten. Simon Weidemann mit Alessa Blümle verbuchten gleich den ersten Zähler. In den Einzeln waren Simon Weidemann und Alessa Blümle je zweimal erfolgreich, während Laura Wormer einmal gewinnen konnte. Die Partie in Unteröwisheim konnten zwar klar gewonnen werden, aber inzwischen zog dieser Verein seine Mannschaft zurück und somit aus der Wertung. Dies sollte aber den Erfolg unserer Mannschaft nicht schmälern. Der Fairness halber seien die Sieger genannt: Simon Weidemann (3), Leander Koch (2) und Laura Wormer (1), sowie im Doppel durch Weidenmann/Koch.
V.K.

R W - 05:53 @ Spielbericht

 

Gefällt mir